Stromkosten Vergleich

Kosten vergleichen und Anfrage starten:

Inhaltsverzeichnis:

Der Stromkosten Vergleich ist ein kostenloser Vergleich der einzelnen Stromversorger. Er kann kostenfrei im Internet durchgeführt werden, ist leicht zu handhaben und zeigt alle verfügbaren Tarife in der jeweiligen Region. Benötigt werden nur wenige Informationen wie die Postleitzahl des Wohnortes sowie der jährliche Stromverbrauch.

Strom im täglichen Leben

Strom ist ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens, welcher von jedem Haushalt und jeder Familie benötigt wird. Eine große Vielzahl von Geräten im Haushalt werden mit Hilfe von Strom betrieben. Dies geht vom Herd über den Kühlschrank, die Unterhaltungselektronik bis hin zur Beleuchtung. In den letzten Jahren sind die jedoch Stromkosten aufgrund der höheren Nutzungsentgelte, der erhöhten EEG-Umlage oder der gestiegenen Großhandelspreise immer weiter gestiegen.

Aus diesem Grund möchten viele Menschen im Haushalt Strom sparen. Dies kann man unter anderem, indem man die alten Elektrogeräte abschafft und sie durch energiesparende Modelle ersetzt oder den Stand-by-Modus bei vielen Geräten abschaltet. Auch durch das regelmäßige Abtauen von Kühl- und Gefrierschränken oder den Aufstellort dieser Geräte, lässt sich Energie sparen.

Gut zu wissen:
Der Einsatz von Energieleuchten oder LED-Lampen in der Beleuchtung ist eine weitere Möglichkeit, um den Stromverbrauch zu senken. Doch auch mit dem Wechsel zu einem anderen Stromanbieter kann man eine Menge Geld sparen. Bevor man dies jedoch tut, ist ein Stromkosten Vergleich ratsam.

Vergleich der Stromkosten

Man findet heute mehr als 1000 Stromanbieter mit den unterschiedlichsten Tarifen auf dem Markt. Da ist es oft schwer, den besten Stromanbieter für sich selbst zu finden. Schnelle Hilfe bei der Auswahl bietet jedoch ein Stromkosten Vergleich. Mit diesem Stromkosten Vergleich wird ein schnelles Finden des geeigneten Stromanbieters geboten. Zudem bietet der Stromkosten Vergleich in der Regel auch den nachfolgenden Wechsel zum besten Stromanbieter.

Funktion des Vergleichs

Der Stromkosten Vergleich ist kostenlos und einfach durchzuführen. Alles, was man hierfür benötigt, ist die Postleitzahl des eigenen Wohnortes sowie der jährliche Stromverbrauch in Kilowattstunden. Diesen findet man auf der letzten Stromabrechnung. Alternativ bieten viele Stromkosten Vergleiche auch Schätzwerte an, an welchen man sich orientieren kann.

Hinweis:
Diese richten sich meist nach der im Haushalt lebenden Personenzahl. Nach Eingabe dieser Daten zeigt der Stromkosten Vergleich einen Überblick über das jährliche Einsparpotential bei den Stromkosten.

Ermittlung des besten Stromanbieters

Im Stromkosten Vergleich werden die unterschiedlichen Versorger in verschiedene Kategorien unterteilt, denn bei einem neuen Stromlieferanten kommt es nicht nur auf einen günstigen Preis an. Auch die Vertragsbedingungen spielen hierbei eine große Rolle. So muss die gebotene Leistung auf den Preis abgestimmt sein. Durch eine maximale Vertragslaufzeit von 12 Monaten sowie einer maximalen Kündigungsfrist von 6 Wochen bleibt man flexibel.

Hinweis:
Eine Preisgarantie von mindestens 12 Monaten schützt vor Preiserhöhungen. Mit monatlichen Abschlagszahlungen wird zudem die Möglichkeit geboten, nicht in Vorauskasse gehen zu müssen und durch den Ausschluss von Parketttarifen muss nur der Strom gezahlt werden, welcher tatsächlich verbraucht wird. Finanzielle Vorteile kann auch ein Neukundenbonus bringen.

Einsparpotential

Ein hohes Einsparpotential haben hierbei Haushalte, welche ihren Strom aus der Grundversorgung beziehen. Jedoch kann auch durch regelmäßige Stromkosten Vergleiche und Stromanbieterwechsel ein hohes Sparpotential erreicht werden, da sich die Preise der einzelnen Stromanbieter regelmäßig ändern. Zudem kommen immer wieder neue Versorger mit noch besseren Angeboten auf den Strommarkt.

Info:
Bei einer Familie mit einem jährlichen Stromverbrauch von etwa 4300 kWh kann die Ersparnis im Jahr bei 500 Euro liegen. Mit einem Neukunden- oder Sofortbonus, welche jedoch nur einmalig gezahlt werden, kann das Einsparpotential zumindestens für das erste Jahr noch einmal erhöht werden.

Wechselkriterien

Der Wechsel des Stromanbieters ist immer zum Ende der Vertragslaufzeit beim bisher genutzten Stromlieferanten möglich. Die Vertragslaufzeit liegt bei den meisten Stromanbietern bei 12 Monaten und verlängert sich dann automatisch um ein weiteres Jahr. Wer sich im Grundversorgungstarif befindet, kann den Stromanbieter monatlich wechseln.

Durch die Erhöhung der Preise beim bisher genutzten Stromanbieter bekommt man ein gesetzlich festgelegtes Sonderkündigungsrecht. Dieses gilt in der Regel für 2 bis 4 Wochen und wird in der Strompreiserhöhungsmitteilung benannt. Auch bei einem Umzug oder einem Einzug in eine neue Wohnung kann der Stromanbieter gewechselt werden.

Hinweis:
Der Wechsel des Stromanbieters ist dabei leicht und geht sehr schnell von der Hand. Nach einem Stromkosten Vergleich kann man in der Regel direkt zum gewählten Stromlieferanten wechseln. Dieser übernimmt meist alle weiteren Schritte zur Kündigung des alten Stromversorgers. Natürlich kann man die Kündigung auch selbst vornehmen. Mit dem Blick auf die einzuhaltende Kündigungsfrist benötigt man hierfür noch die Postleitzahl, die Zählernummer und den aktuellen Zählerstand.