Energieanbieter Vergleich

Jetzt Anbieter vergleichen:

Inhaltsverzeichnis:

Den Stromanbieter wechseln und monatlich Geld sparen!

Der Strommarkt wurde 1998 dereguliert. Seitdem ist es möglich, die Stromtarife verschiedener Anbieter zu vergleichen und den Stromanbieter zu wechseln. Der Strom bleibt derselbe, nur das er eben günstiger bezogen wird. Bei jedem Stromanbieterwechsel bleibt Ihre Stromversorgung gesichert. Durch die Benutzung eines Tarifrechners für Strompreise können Sie online in wenigen Minuten nach Eingabe Ihrer speziellen Daten die Tarife verschiedener Anbieter Ihrer Region vergleichen.

Ist ein passender Anbieter dabei, der Ihnen zusagt, können Sie den Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter sofort online beauftragen – es gibt kein Risiko. Bei dem Onlinewechsel können Sie das Formular sofort ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an den neuen Anbieter zurücksenden. Außerdem können Sie weitere Angebote von anderen Stromanbietern anfordern, die Ihnen entweder per Email oder Post zugesandt werden – was Ihnen lieber ist.

Hinweis:
Die meisten Anbieter geben Ihnen die Möglichkeit, die Tarifdetails und Stromwechselunterlagen als PDF runterzuladen. Wenn die runtergeladenen Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben an den neuen Stromanbieter geschickt wurden, brauchen Sie sich um nichts weiter kümmern. Der Rest erfolgt automatisch, ohne dass Sie etwas unternehmen müssen.

Die Kündigung bei Ihrem alten Stromversorger wird der neue Stromanbieter für Sie unternehmen. Der neue Stromversorger kann die Umstellungszeit am besten einschätzen. Daher sollten Sie als Stromkunde auf keinen Fall selber kündigen. Somit kann ein reibungsloser Wechsel des Stromanbieters gewährleistet werden.

Wie lange dauert ein Stromanbieterwechsel?

Je nach Anbieter kann der Zeitraum bis zum endgültigen Wechsel des Stromanbieters unterschiedlich lang sein. Wenige Wochen bis einige Monate sind normal. Normalerweise wird die Umstellung auf den neuen Stromanbieter immer zum ersten eines Monats vorgenommen. Generell ändert sich für Sie als Stromkunde nichts – auch der Stromzähler bleibt derselbe und muss nicht neu eingebaut werden.

Ihr regionaler Stromversorger wird weiterhin die Stromversorgung gewährleisten. Dagegen wird der neue Stromanbieter die Einspeisung in das Stromnetz vornehmen. Der neue Stromanbieter wird eine Durchleitungsgebühr an den Regionalversorger zahlen. Sie als Stromkunde bemerken nur eine kleine Änderung: Die Stromrechnung kommt zukünftig von Ihrem neuen Stromanbieter. Die Rechnung des neuen Anbieters wird aber wesentlich geringer ausfallen als Ihre alte.

Info:
Aus diesem Grund raten wir Ihnen, nicht länger zu warten und noch heute einen kostenlosen Stromvergleich durchzuführen. Sie können sofort sehen, wie viel sie monatlich sparen können.

Die Angst vorm Stromanbieterwechsel!

Viele Verbraucher lehnen den Wechsel des Stromanbieters ab, da diese Stromausfälle in der Umstellungsphase befürchten. Große Verunsicherung macht sich außerdem breit, weil viele Kunden glauben, der neue Anbieter könnte unzuverlässig sein und seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, z.B. bei einer Insolvenz oder einem Konkurs. Kunden haben Angst davor, dass dann plötzlich der Strom abgestellt wird und man im Dunkeln sitzt.

Gut zu wissen:
Die Angst, dass Sie plötzlich keinen Strom mehr bekommen, können wir Ihnen nehmen. Mit dem Stromanbieterwechsel wird nur der Anbieter bestimmt, der den Strom in das Stromnetz einspeist. Die regionale Stromversorgung wird auch weiterhin durch Ihren regionalen Stromanbieter wie z.B. die Stadtwerke erfolgen.

Es wurde ein Stromversorgungsgesetz geschaffen, um die Stromabnehmer zu schützen. Dieses Gesetz verpflichtet die regionalen Stromversorger dazu, die permanente Stromversorgung zu garantieren.

Dies gilt auch dann, wenn der neue Stromversorger seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommt. Kommt es zu Problemen beim neuen Stromanbieter, kommt eine Ersatzversorgungsphase zur Anwendung, die generell 3 Monate dauern kann. In dieser Zeit kann ein neuer Stromanbieter gesucht werden.

Was versteht man unter Deregulierung des Strommarktes?

Durch die Deregulierung des Strommarktes entstand ein Wettbewerb zwischen den Stromanbietern. Seitdem kann jeder Verbraucher im Internet einen Vergleich der Stromanbieter durchführen und den entsprechenden Stromtarif selbst auswählen. Viele haben gehofft, dass sich die Strompreise durch den regen Wettbewerb stabilisieren sollten. Doch die Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt. Die Strompreise steigen Jahr für Jahr weiter an und ein Ende ist einfach nicht in Sicht.

Hinweis:
Dennoch können Sie Verbraucher einige Vorteile genießen. Wer im Internet die Strompreise und Stromtarife vergleicht und sich zu einem Stromanbieterwechsel entschließt, kann jährlich viel Geld sparen. Doch leider wissen das nur wenige Verbraucher und noch weniger trauen sich einen Wechsel zu einem neuen Stromanbieter zu. Seit 1998 wurde der Strommarkt dereguliert. Seitdem haben sich mehr als 2 Millionen Haushalte für einen Wechsel des Stromanbieters entschieden.

Über 10 Millionen Haushalte haben sich nur für einen anderen Tarif des alten Stromanbieters entschieden. Es ist kaum nachvollziehbar, dass nur relativ wenige Verbraucher sich zu einem Wechsel entschließen. Obwohl die Kassen vieler Haushalte immer mehr zum Sparen aufrufen – sind die Verbraucher noch zu ängstlich, sich für einen günstigeren Stromanbieter zu entscheiden. Die Angst vor Stromausfällen bei Konkurs des neuen Anbieters ist völlig unbegründet.

Info:
Unser Stromtarifrechner kann Ihnen helfen, noch heute, schnell und unkompliziert einen günstigeren Stromanbieter zu finden.